Bücher

Glanz im Dunkel

Artikel-Nr.: 10002
EUR 27,00
inkl. MWST

Beschreibung

Die Bergung von Kunstschätzen im Salzkammergut am Ende
des 2. Weltkrieges - von Katharina Hammer

  • Taschenbuch: 308 Seiten
  • Verlag: Burgverein Pflindsberg, 3. Auflage 1996
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 3-901707-01-8
  • Größe: 12,4 x 20,5 x 1,8 cm


Spannend wie ein Kriminalroman schildert dieses Buch das Schicksal kostbarer Kunstschätze im Zweiten Weltkrieg. Tausende Gemälde österreichischer und internationaler Herkunft, unzählige Kisten mit Kunstgütern werden im Bad Ischler und im Altausseer Salzberg vor den Kriegswirren geborgen. Ein Teil gehört zu den Beständen der Wiener Museen, vieles von dem, was in Altaussee gelagert ist soll eines Tages in Linz einem großen "Führermuseum" einverleibt werden. Doch plötzlich, als der Krieg seinem Ende zugeht, sind diese Schätze neuerlich bedroht. August Eigruber, Gauleiter von Oberdonau lässt Bomben zu den Kunstschätzen im Berg einlagern. Baldur v. Schirach die wertvollsten Stücke nach Tirol verschleppen. In der 1986 erschienenen 1. Auflage dieses Buches wurde die dramatische Rettungsaktion beherzter Museumsexperten und Salinenleute wie auch das weitere Schicksal der Kunstschätze erstmals umfassend und wissenschaftlich fundiert dargestellt. Die nun in neuer Ausstattung 3. Auflage berücksichtigt auch die neuesten Forschungsergebnisse und die jüngste Literatur.

Die Autorin
Katharina Hammer, geboren in Pöchlarn, Niederösterreich, Dr. phil., war als Lehrerin für Deutsch, Englisch und Geschichte und zuletzt als Direktorin einer höheren Schule in Bad Ischl tätig.

"Die Vorgänge im Ausseer Gebiet seit Mitte 1944 verdienen mit Bestimmtheit ein besonderes Buch, oder vielleicht sogar mehrere Bücher. Sie würden genügend Material für eine Reihe spannender Filme enthalten, in denen die unglaublichsten Dinge vorkommen dürften, die historisch belegt sind."
Simon Wiesenthal